16. ZAT
17.02.2018

Hallo Belgier,

da ist es passiert. Antwerpen geht erstmals seit 15 Spielen als Verlierer vom Platz. Mit 5:6 zieht der Spitzenreiter den Kürzeren bei Mechelen. Mit einem neuen Serien-Rekord wird es also nichts. Dafür hat Antwerpen aber weiterhin eine Hand an der Schale. Denn zuvor gab es drei Punkte gegen Gent. Mehr Punkte konnte auch Verfolger Kortrijk nicht holen. So bleibt es bei 7 Punkten Differenz.

Auch für Genk waren es heute nur drei Zähler. Mit zwei Siegen zieht Zulte vorbei auf Rang drei. Der Noch-Meister ist nun seit 14 Partien unbesiegt. Das hätte beinahe zum Team der Woche gereicht, wenn da nicht noch St. Truidense wäre. Truidense gewann ebenso beide Spiele und komplettierte damit die U/S-Serien, was vier Bonustore einbringt. In der Tabelle geht es von acht auf sechs und mit 18 Resttoren am letzten ZAT womöglich noch weiter nach oben.

Mit zwei Erfolgen springt Tubize auf Rang 7, den letzten EL-Startplatz. Aber da haben noch einige Klubs ein Wörtchen mitzureden, auch wenn Leuven und Brüssel heute keine Punkte holten. Dafür macht Oostende sechs Zähler gut, hat noch drei Rückstand auf Rang 7.

Für die Vereine unten drin gab es oftmals je einen Sieg. Anderlecht weicht mit zwei hohen Knüllersiegen positiv davon ab, hat jetzt als 16. noch vier Punkte Rückstand. Patro und Westerlo weichen auch ab, weil sie keine Punkte einfahren. Bei je 27 Zählern sind es ganze acht Punkte Rückstand. Schwierig, aber nicht unmöglich.

Letzter und entscheidender ZAT ist erst übernächsten Donnerstag, dem 01.03., um 20 Uhr.

Zarelli


15. ZAT
10.02.2018

Hallo Belgier,

im EC sind die Vorrunden beendet. Leider sind fast alle belgischen Klubs ausgeschieden. Einzig Antwerpen hält die belgische Fahne hoch. Als Gruppensieger geht es in die CL-Endrunde. Ebenfalls in der CL dabei waren OH Leuven, Zulte Waregem und Genk. Für die beiden letztgenannten gehts immerhin in der EL weiter. Von Anfang an in der EL dabei waren vier Klubs - doch alle sind ausgeschieden (Truidense, Mons, Oostende und Brüssel).

Auch in der Liga bleibt Antwerpen das Maß der Dinge. Mit 4:0 gegen OH und 2:1 in Brüssel baut der FCA die Bilanz auf 14 ungeschlagene Spiele in Folge aus. Zur Erinnerung, der belgische Rekord steht bei 17 (der zoccerweite bei 21). Rekord hin oder her, die Meisterschaft wird Antwerpen kaum mehr zu nehmen sein. Aufgrund des guten ZATs und der starken CL-Vorrunde ist Antwerpen das Team der Woche.

Verfolger Kortrijk bleibt mir zwei 4:0 Siegen dran, hat aber weiterhin sieben Zähler Rückstand. Genk genügen drei Punkte, um Dritter zu bleiben. Schließlich patzt auch die Konkurrenz. Mechelen und Leuven holen nur je einen Punkt, Brüssel gar keinen. Deshalb gab es diesmal keine Bewegung auf den ersten 7 Plätzen. Zulte verpasste beim 6:6 bei Leuven übrigens die zweite Siegesserie hintereinander, ist nun aber schon seit zwölf Partien unbesiegt.

Im Keller glänzt Liege mit zwei 3:2 Siegen. Dafür gehts von 14 auf die 12 hoch. Auch Mons fährt zwei Dreier ein und klettert um zwei Plätze. Acht bzw. sieben Zähler Vorsprung haben Liege bzw. Mons nun. Auf den Abstiegsplätzen holen Anderlecht und Westerlo zusammen nur einen Punkt und werden von Patro überholt. Patro sammelte heute nämlich vier Punkte ein - hat jetzt fünf Punkte Rückstand auf Rang 15.

Nächste Woche kann Truidense die letzten Serien-BT kassieren (U/S). Außerdem stehen die letzten beiden Knüller an:

29. Spieltag RSC Anderlecht (18.) - KVC Westerlo (17.) Knüller
30. Spieltag KVC Westerlo (17.) - FC Brügge (14.) Knüller

Weiter gehts kommenden Samstag, 17. Februar um 18 Uhr. 

Zarelli


14. ZAT
03.02.2018

Hallo Belgier,

Tabellenführer Antwerpen kann gar nicht mehr verlieren. Zumindest wenn er keine Gegentore bekommt. Heute genügte deshalb ein Tor, um mit 1:0 daheim und 0:0 auswärts die zweite Ungeschlagenserie hintereinander einzufahren. Bei nun sieben Punkten Vorsprung und 28 Resttoren nimmt tipico schon keine Meisterwetten mehr an. Einzig darauf, ob Antwerpen eine neue Rekordserie aufstellen wird, kann noch gewettet werden. Der Rekord steht bei 17 ungeschlagenen Spielen in Folge.

Der erste Verfolger, Kortrijk, holte heute nur einen 3:0-Sieg und büßt somit einen weiteren Punkt auf die Spitze ein. Mit zwei deutlichen Siegen macht Genk die Ungeschlagenserie perfekt und klettert auf Platz drei. Den hatte bis vor kurzem noch der FC Brüssel inne. Doch nach zwei Pleiten stürzt der Klub auf Rang sieben ab.

Unter anderem gab es eine 1:2 Pleite gegen Mechelen. Mechelen gewann bereits zuvor 5:4 gegen OH Leuven. Das sind zwei perfekte Siege gegen zwei direkte Konkurrenten im Rennen um die EL-Plätze. Darum ist Mechelen das Team der Woche.

 

Im Keller kann Truidense den Knüller gegen Patro gewinnen, sowie auch gegen Gent. Dafür gehts auf Platz 10 hoch. Mit nun sieben Punkten Vorsprung dürfte man sich aus dem Abstiegskampf verabschiedet haben. Brügge macht durch den 3:2 Erfolg bei Charleroi ebenfalls Boden gut; ist nun Dreizehnter. Liege und Mons dagegen stecken nach zwei Niederlagen mitten drin im Schlamassel. Drei bzw. zwei Zähler Vorsprung sind es noch auf Westerlo, das heute einen Punkt ergattern konnte. Anderlecht siegt im zweiten Kellerknüller gegen Patro, die damit beide Knüller verlieren aber immerhin ohne Tore eingebüßt zu haben. Bei fünf Punkten Rückstand ist die Rettung noch möglich.

Beim nächsten Mal kann Zulte die zweite U/S-Serie am Stück aufstellen. Zudem muss Patro erneut in einem Knüller antreten:

28. Spieltag KVC Westerlo (16.) - PE Maasmechelen (18.) Knüller

Weiter gehts kommenden Samstag, 10. Februar um 18 Uhr. 

Zarelli


13. ZAT
27.01.2018

Hallo Belgier,

der FC Antwerpen zieht weiter von Sieg zu Sieg (heute 4:0 und 4:3). Seit zehn Spielen ist der FCA nun unbesiegt, holte heute eine Siegesserie und nächste Woche kann schon die nächste Ungeschlagenserie folgen. Schon 20 Bonustore erspielte sich Antwerpen in dieser Saison (während einige noch nicht einmal ein einziges BT erzielt haben). Zudem hat Paul Pepper auch den Fluch des Tabellenführers (vgl. frühere News) besiegt. Darum ist Antwerpen das Team der Woche.

Antwerpens größter Verfolger, der KV Kortrijk, patzte heute beim 1:4 daheim gegen Liege und hat jetzt sechs Zähler Rückstand. Nach zwei Heimsiegen (3:0, 4:3) ist der FC Brüssel Dritter. Unter anderem überholte der Hauptstadtverein Genk, das nur zweimal auswärts 3:3 spielte. Meister Zulte Waregem holte diesmal zwei starke 2:0-Siege und damit jetzt acht Siege hintereinander. Mit dieser Serie ging es in acht Spieltagen von 16 auf 6 hoch. Und ein Ende der Kletterpartie ist noch nicht in Sicht.

Im Keller gab es für Charleroi den ersten Sieg (2:1) nach zuvor acht Niederlagen. Damit überholt man Mons und Truidense, für die es heute jeweils nur ein Pünktchen bei einem 3:3 gab. Der FC Brügge verlässt nach einem Dreier (3:0) die Abstiegsplätze. Dort steht nun erstmals Westerlo, das seit vier Begegnungen auf Punkte wartet. Punkten konnte dagegen Maasmechelen. Nach zuletzt sechs Pleiten waren es heute vier Punkte (3:2, 3:3). Zur Belohnung gehts auf Rang 17 hoch. Anderlecht, jetzt mit vier Pleiten in Folge, muss dafür wieder die Rote Laterne übernehmen.

Beim nächsten Mal können Antwerpen, Brüssel und Genk je Ungeschlagenserie komplettieren. Außerdem muss Maasmechelen in zwei Knüllern antreten:

25. Spieltag St. Truidense VV (14.) - PE Maasmechelen (17.) Knüller
26. Spieltag RSC Anderlecht (18.) - PE Maasmechelen (17.) Knüller

Weiter gehts kommenden Samstag, 03. Februar um 18 Uhr. 

Zarelli


12. ZAT
20.01.2018

Hallo Belgier,

der FC Antwerpen ist aktuell nicht zu stoppen. Jedenfalls nicht von Anderlecht (3:0) oder FC Brügge (2:1), und so bleibt Antwerpen obenauf. Doch auch Antwerpens Verfolger sind nicht zu stoppen. Kortrijk und Genk gelingen ebenfalls zwei Siege. Genk fährt die Erfolge effizient mit 2:1 in Tubize und 1:0 gegen Charleroi ein und ist deshalb das Team der Woche.

Mechelen, Leuven und Brüssel holen je einen Sieg und müssen die oben genannten Klubs davonziehen lassen. Neu auf Platz 7, dem letzten regulären EL-Platz, steht nun Meister Waregem. Zulte machte mit zwei deutlichen Siegen die Ungeschlagen- und Siegesserie perfekt.

Unten verlässt Liege nach zwei Siegen die Abstiegsränge. Dafür steht nun der FC Brügge dort, der heute ohne Punkte blieb.

Nächste Woche gibt es erneut weder Knüller noch Derbys. ZAT ist kommenden Samstag, 27. Januar um 18 Uhr.

Zarelli


11. ZAT
13.01.2018

Hallo Belgier,

der FC Antwerpen hat die Tabellenführung eindrucksvoll verteidigt und eine Ungeschlagenserie aufgestellt. Den Knüller gegen Genk entschied Antwerpen mit 8:0 für sich, anschließend gab es einen 4:3 Erfolg in Maasmechelen. Genk verlor auch noch das andere Spiel mit 1:5 (Zulte). Bei 13 Gegentoren hat Genk heute nicht viel falsch gemacht, trotzdem gehts erstmal runter auf Platz 5.

Herbstmeister Kortrijk bleibt der ärgste Verfolger, auch wenn es diesmal nur einen Sieg gab. Vier Punkte dahinter liegen drei Klubs, angeführt von Mechelen, das heute beide Partien gewinnen konnte. Das Team der Woche konnte auch beide Spiele gewinnen, und zwar jeweils 3:2 auswärts. Dieses Kunststück gelang dem AFC Tubize.

Kurioses gab es im Mittelfeld. Von Oostende gab es leider keinen Einsatz. Dennoch spielte der Klub zu Hause zweimal 0:0 - und vollendet trotz NMR eine Ungeschlagenserie. Fast wäre es sogar eine reine Unentschiedenserie geworden, immerhin endeten sechs der letzten sieben Begegnungen unentschieden.

Im Keller verschafft sich Zulte dank zweier Siege Luft im Abstiegskampf. Heute gehts fünf Plätze hoch auf die 9. Aber Vorsicht, das Feld ist so eng beieinander, dass man auch von Platz 9 eher nach unten als nach oben schauen sollte. Auf den Abstiegsplätzen stehen dieselben Vereine wie in der Vorwoche, nur die Reihenfolge hat sich etwas verändert. Da einzig Liege punkten konnte (1:0 gg Brüssel) gibt man die Rote Laterne an Maasmechelen ab.

Nächste Woche sind für Zulte Waregem Serien-BT möglich. Knüller gibt es übrigens keine, weil fast immer Teams aus der oberen gegen welche aus der unteren Tabellenhälfte spielen. ZAT ist kommenden Samstag, 20. Januar um 18 Uhr.

Zarelli


10. ZAT
06.01.2018

Hallo Belgier,

das Trainingslager ist ausgewertet - mit großem Erfolg für euch.
Herbstmeister Kortrijk verliert den Knüller in Genk spektakulär mit 4:7. Antwerpen nutzt die Gunst der Stunde und erobert mit einem 4:0 Erfolg in Charleroi die Tabellenführung. Genk klettert dank des Erfolges auf Rang drei und muss kommende Woche in Antwerpen antreten.

OH Leuven startet mit einem 1:0 Auswärtserfolg in Westerlo in die Rückrunde. Besser gehts nicht und deshalb ist Leuven das Team der Woche.

Im Keller gelingt auch dem FC Brügge ein starker 1:0 (Heim)Sieg. Oostende gewinnt nach vier Unentschieden hintereinander den Knüller mit 6:1 bei Standard Liege. Zulte siegt 3:2 und verlässt dadurch die Abstiegsplätze. Dafür rutscht Maasmechelen wieder unter den Strich.

Nächste Wochen können Antwerpen und Oostende Serien aufstellen.

19. Spieltag FC Antwerpen (1.) - KRC Genk (3.) Knüller

 Weiter gehts kommenden Samstag, 13. Januar um 18 Uhr.

 

Zarelli


9. ZAT
16.12.2017

Hallo Belgier,

auch der FC Brüssel kann den Fluch des Tabellenführers nicht besiegen und verliert 1:4 gegen Maasmechelen. Anschließend reicht es nur zu einem 3:3 in Anderlecht. So wird das nichts mit der Herbstmeisterschaft. Die schnappt sich stattdessen Kortrijk. Der KVK gewann 1:0 gegen Tubize und 2:0 bei Charleroi. Das macht sechs Punkte aus drei Toren - außerdem gibts ja noch 2 BT für die Herbstmeisterschaft. Noch wichtiger aber, Kortrijk ging ins zweite Spiel als Spitzenreiter und gewann die Partie. Damit scheint auch der Fluch des Tabellenführers besiegt zu sein, Glückwunsch. Keine Frage, Kortrijk ist das Team der Woche.

Für die Verfolger Antwerpen und Genk gab es heute vier bzw. drei Punkte. Sechs Zähler holte Gent. Damit schiebt man sich auf Rang drei vor. Zur Winterpause geht es ganz schön eng da oben zu.

Im Keller spielte Oostende heute zweimal 0:0 - leichte Punkte oder verschenkte Punkte, wie man will. Für Brügge, den Gewinner aus der Vorwoche, gab es nur einen Zähler. Damit rutscht man auf Platz 15 ab. Auf den Abstiegsrängen stehen dieselben Klubs wie letzte Woche, nur in einer anderen Reihenfolge. Zulte und Liege konnten einmal siegen und dadurch Anderlecht überholen.

Beim nächsten ZAT stehen zwei Knüller an:

18. Spieltag  KRC Genk (5.) - KV Kortrijk (1.) Knüller
18. Spieltag  Standard Liege (17.) - KV Oostende (12.) Knüller

Die Liga geht in die Winterpause. Weiter gehts erst am 06. Januar mit dem 18. ST und dem Trainingslager. Euch ein frohes Fest und einen guten Rutsch.

 

Zarelli


8. ZAT
10.12.2017

Hallo Belgier,

auch Genk kann den Fluch des Tabellenführers nicht besiegen. In Knüllerspielen unterliegt der KRC 0:5 und 1:6 (immerhin nur ein Tor eingebüßt). Zwischendurch konnte daher Kortrijk dank eines 2:0 im Knüller gegen Antwerpen die Spitzenposition übernehmen. Kaum Tabellenführer unterlag man aber 0:4. Zum siebten Mal in Folge verliert damit der Tabellenführer sein Spiel. Neu auf der 1 ist nun Brüssel, der 3:0 gegen Charleroi und 6:1 in Genk gewinnen konnte. Besiegt Brüssel den Fluch des Tabellenführers winkt nächste Woche die Herbstmeisterschaft (für die es 2 BT gibt). Da haben aber einige Klubs noch ein Wörtchen mitzureden.

 

Das Team der Woche ist der FC Brügge, der zwei Keller-Knüller perfekt mit 4:3 und 1:0 für sich entscheiden kann (=big points). Damit gelingt tatsächlich der Sprung von Rang 18 auf 13.

Die Abstiegszone ist riesig; zwischen Platz 11 und 18 liegen gerade einmal drei Punkte.

Nächste Woche gehts mit den Spieltagen 16 und 17 weiter. Dann stehen folgende Knüller auf dem Spielplan:

16. Spieltag KAA Gent (6.) - KRC Genk (4.) Knüller
16. Spieltag St. Truidense VV (15.) - Standard Liege (18.) Knüller
17. Spieltag Zulte Waregem (17.) - St. Truidense VV (15.) Knüller
17. Spieltag Sporting Charleroi (5.) - KV Kortrijk (2.) Knüller
17. Spieltag Standard Liege (18.) - RAEC Mons (12.) Knüller

Weiter gehts kommenden Samstag, 16.12., um 18 Uhr.

 

Zarelli


7. ZAT
03.12.2017

Hallo Belgier,

Das Wechselspiel an der Spitze geht munter weiter. Jeder darf mal. Was auch daran liegt, dass der jeweilige Tabellenführer sein Spiel verliert - bereits fünf in Folge. Heute erwischte es zunächst Antwerpen beim 2:5 in Gent. Kortrijk übernahm Platz 1 und verlor prompt 0:2 bei Truidense. Nun steht Genk nach zwei weiteren Siegen ganz oben. Schaun mer mal, ob Genk den Fluch des Tabellenführers besiegen kann ;)

Anschluss an die Spitzengruppe hat heute Sporting Charleroi gefunden. Mit zwei 1:0-Siegen gelang dem Aufsteiger der perfekte ZAT. Zwar profitierte Charleroi vom NMR von Oostende, doch die Auswärts-1 muss man auch erstmal setzen. Deshalb ist Charleroi das Team der Woche.

Ebenfalls zwei Siege kann Truidense einfahren und damit von 16 auf 12 springen. Dafür rutscht Meister Zulte wieder auf einen Abstiegsplatz, nachdem heute bei 1:1 und 4:5 nur ein Punkt dazukam. Der FC Brügge kann immerhin einmal gewinnen, bleibt aber vorerst Schlusslicht. Nächste Woche kann Brügge in zwei Knüllern big points sammeln.

Nächste Woche gehts mit den Spieltagen 14 und 15 weiter. Dann stehen folgende Knüller auf dem Spielplan:

14. Spieltag KV Kortrijk (2.) - FC Antwerpen (3.) Knüller
14. Spieltag Standard Liege (15.) - FC Brügge (18.) Knüller
15. Spieltag FC Brügge (18.) - RAEC Mons (14.) Knüller
15. Spieltag KRC Genk (1.) - FC Brüssel (5.) Knüller

Weiter gehts kommenden Samstag, 09.12., um 18 Uhr. Die Auswertung kommt diesmal allerdings später als gewohnt.

 

Zarelli


6. ZAT
26.11.2017

Hallo Belgier,

Bäumchen wechsel dich an der Spitze. Zunächst gewinnt der FC Brüssel den Knüller gegen Kortrijk 1:0 und stürzt jene vom Thron. Anschließend geht Brüssel in Antwerpen 1:6 unter und gibt die Tabellenführung an den Gegner ab. Antwerpen hatte zuvor bereits 4:1 bei OH Leuven gewonnen. Kortrijk klettert durch den gleichzeitigen 1:0 Erfolg auf Rang zwei. Brüssel ist wieder Dritter.

Zu diesem Trio gesellt sich mit dem KRC Genk ein vierter Verein. Mit 5:3 und 5:2 vollendete Genk erst die Ungeschlagen- und danach die Siegesserie, was vier Bonustore einbringt. Deshalb ist Genk erneut das Team der Woche.

Gent und Tubize siegen je einmal 1:0 und bleiben auf den EL-Plätzen. Ebenso Charleroi, das aber nur einen Zähler sammeln konnte. Neben Antwerpen und Genk konnte nur Anderlecht heute doppelt siegen. Mit jeweils 4:0 behielt der RSC in zwei Knüllern die Oberhand. Damit geht es von 16 hoch auf die 12.

Für den Meister Zulte Waregem gab es heute bei 0:0 und 1:2 nur einen Punkt - da war mehr drin. Der frisch gebackene Pokalsieger Liege kann dank eines 3:2 Erfolgs gegen Charleroi die Abstiegsplätze verlassen. Neu stehen dort nun Truidense und Maasmechelen. Der FC Brügge bleibt Letzter, stellt mit einem 3:0 Sieg zumindest den Anschluss wieder her. 

Nächste Woche gehts mit den Spieltagen 12 und 13 weiter. Dann stehen folgende Knüller auf dem Spielplan:

12. Spieltag FC Brügge (18.) - St. Truidense (16.) Knüller
12. Spieltag Standard Liege (15.) - Maasmechelen (17.) Knüller

Weiter gehts kommenden Samstag, 02.12., um 18 Uhr. 

 

Zarelli


5. ZAT
18.11.2017

Hallo Belgier,

nach sieben Startsiegen wurde Kortrijk heute gestoppt. Beim 5:5 in Oostende und 2:4 gegen Leuven gab es nur einen Punkt. Die Konkurrenz kann also wieder heranrücken. In erste Line der FC Brüssel, der heute mit einem 5:0 die Ungeschlagenserie vollendete. Anschließend wurde 3:1 gewonnen.  Auch Antwerpen holt mit einem 5:0 (beide) Serien, unterliegt aber danach 1:3 gegen Oostende.

Team der Woche ist Genk. 2:1 auswärts, und 1:0 zu Hause gewonnen. Besser konnte es Andy heute gar nicht machen, zudem winken nächste Wochen Serien-Bonustore.

Meister Zulte Waregem holt sich den dritten Saisonsieg (1:0), steckt jedoch weiter im Mittelfeld fest. Im Keller punkten Patro und Liege vierfach. Liege ist damit die Rote Laterne los. Die leuchtet nun in Brügge, wo der FC diesmal nur einen Punkt ergattern konnte.

Nächste Woche gehts mit den Spieltagen 10 und 11 weiter. Dann stehen folgende Knüller auf dem Spielplan:

10. Spieltag Anderlecht (16.) - St. Truidense (15.) Knüller
10. Spieltag FC Brüssel (2.) - KV Kortrijk (1.) Knüller
11. Spieltag Antwerpen (3.) - FC Brüssel (2.) Knüller
11. Spieltag Anderlecht (16.) - FC Brügge (18.) Knüller

Weiter gehts kommenden Samstag, 25.11., um 18 Uhr. 

Im Coupe de Belgique ist der aktuelle ZAT online.

 

Zarelli


4. ZAT
11.11.2017

Hallo Belgier,

Kortrijk bleibt das Maß der Dinge. Mit 5:1 und 5:4 holt der KVK die Siege Nummer sechs und sieben in Serie (beachtliche fünf davon mit nur einem Tor Unterschied - stark!). Allein heute kassiert Kortrijk sechs Bonustore und ist auch in Sachen Effizienz ligaspitze. Keine Frage, Kortrijk ist das Team der Woche.

Mit bereits fünf Punkten Abstand folgen KAA Gent und Antwerpen. Während Gent heute die erste Saisonniederlage kassierte (und dadurch die Serie verpasst), kann Antwerpen zwei Siege einfahren. Brüssel verbessert sich mit vier Auswärtspunkten auf Rang vier.

Im Mittelfeld holen Genk und Oostende je zwei Siege. Meister Zulte verliert dagegen beide Partien (Platz 13). Dahinter fahren Patro und Brügge ihren ersten Saisonsieg ein und halten den Anschluss an den Rest. Nach zwei hohen Pleiten ist nun Liege neues Schlusslicht.

Nächste Woche gehts mit den Spieltagen 8 und 9 weiter. Derbys oder Knüller gibt es keine. ZAT ist kommenden Samstag, 18.11., um 18 Uhr. 

Im Coupe de Belgique ist der aktuelle ZAT online.

 

Zarelli


3. ZAT
05.11.2017

Hallo Belgier,

Kortrijk holt die nächsten beiden Siege (5:1, 3:2) und bleibt ganz oben, nächste Woche winkt die lukrative Startserie. Doch der KAA Gent bleibt dran, holt ebenfalls zwei Siege: 3:1 und 1:0. Vier Tore für sechs Zähler - effizienter war heute niemand. Deshalb ist Gent das Team der Woche.

Gleichfalls noch ungeschlagen sind Mechelen und Tubize (je drei Siege, zwei Remis). Auch hier ist nächsten Samstag eine Serie drin. Auf den Plätzen fünf und sechs folgen FC Brüssel (heute 2:2 und 3:0) und Antwerpen (heute 2:1 und 3:0). Antwerpen ist mit zehn Punkten aus sechs Toren aktuell das effizienteste Team.

Im Keller holt Anderlecht den ersten Saisonsieg (4:2 beim Meister), bleibt aber auf einem Abstiegsplatz. Noch ohne Sieg sind weiterhin Patro und Brügge.

Nächste Woche gehts mit den Spieltagen 6 und 7 weiter. Derbys oder Knüller gibt es keine. ZAT ist kommenden Samstag, 11.11., um 18 Uhr. 

Im Coupe de Belgique ist der aktuelle ZAT online.

 

Zarelli


2. ZAT
28.10.2017

Hallo Belgier,

bevor wir auf den Sport schauen, habe ich folgende Neuigkeiten.

1.) Die Statistikseite ist wieder aktuell und die Daten der abgelaufenen Saison 2017 (2017-1) sind eingearbeitet. Unter anderem konnten sich Genk und Zulte mit ihrem 8:10 Ergebnis in die Rekordlisten eintragen. Zudem gelang einem belgischem Manager der Sprung in die Top3 im Managerranking (schaut nach, wer gemeint ist ;)

2.) Wir haben ein neues Forum. Nachdem das alte Forum mangels Updates so veraltet war, dass man es nicht mehr retten konnte, musste es abgeschaltet werden. Das neue Forum startet leider bei Null.

Nun zum Sport. Gent versucht mit aller Macht an der Spitze zu bleiben, was zunächst mit einem 4:1 gelingt. Danach reicht es aber nur zu einem 4:4. Kortrijk macht sich auf und nutzt die Gunst der Stunde. Mit 2:1 und 1:0 holt der Klub zwei Siege und übernimmt mit nun neun Zählern die Führung. Einzig Kortrijk konnte bisher alle drei Partien gewinnen, weshalb Kortrijk das Team der Woche ist.

Neben Gent sind auch Mechelen und Westerlo noch ungeschlagen (alle sieben Punkte).
Mit Spannung wurden die Spiele des KRC Genks gegen die großen Rivalen Antwerpen und Zulte erwartet. Schließlich setzte Genk in den letzten Begegnungen jeweils 8 Tore gegen diese Klubs. Einmal gings gut (8:0 gg Antwerpen), einmal böse daneben (8:10 gg Zulte). Diesmal lässt es Genk ruhiger angehen. Gegen Antwerpen reicht ein Tor zum Sieg. Mit demselben Ergebnis verliert Genk allerdings beim Meister in Waregem. Allemale besser als 8:10 ;)

Am Tabellenende sind Brügge und Anderlecht noch ohne Punkt. Bei erst einem gesetzten Tor besteht allerdings noch kein Grund zur Panik.

Nächste Woche gehts mit den Spieltagen 4 und 5 weiter. Derbys oder Knüller gibt es keine. ZAT ist kommenden Samstag, 04.11., um 18 Uhr. 

 

Zarelli


1. ZAT
21.10.2017

Hallo Belgier,

sieben Klubs starten mit drei Punkten in die Saison. Allen voran Gent, das nach einem 4:0 erster Tabellenführer ist. Kortrijk und Aufsteiger Liege waren bei ihren 1:0 Siegen noch cleverer.

Viel ist noch nicht passiert, daher schnell zu den Statistiken des ersten ZATs. Beginnen wir mit den Bonustoren. Hier bekommt Antwerpen 3 für den CL-Sieg und 2 für den Poklsieg.

Verein TL Treue Titel BT
FC Antwerpen 1 3 5 9
Zulte Waregem 1 3 2 6
OH Leuven 3 3   6
KRC Genk 3 3   6
FC Brüssel 2 3   5
Truidense 1 3   4
RAEC Mons 1 3   4
AFC Tubize 3 0   3
Maasmechelen 3 0   3
KV Mechelen 3 0   3
FC Brügge 3 0   3
KC Kortrijk 2 0   2
KAA Gent 2 0   2
Oostende -1   1
KVC Westerlo 1 0   1
Anderlecht 1 0   1
Liege 1 0   1
Charleroi 0 0   0

Und jetzt ein Blick auf die Meistertipps. Rekordmeister Antwerpen ist mit 9 Stimmen erneut Topfavorit. An eine Titelverteidigung von Zulte glauben nur 3. An den Dauerrivalen Genk nur 2.

Verein Stimmen
FC Antwerpen 9
Zulte Waregem 3
KRC Genk 2
AFC Tubize 1
Standard Liege 1

Nächsten Woche gehts mit den Spieltagen 2 und 3 weiter. Derbys oder Knüller gibt es keine. ZAT ist kommenden Samstag, 28.10., um 18 Uhr. 

 

Zarelli


EC-News
01.10.2017

Hallo Belgier,

gestern gingen CL und EL zu Ende - mit erfreulichen News für Belgien. Denn der FC Royal Antwerpen hat die Champions League gewonnen! Herzlichen Glückwunsch an Paul Pepper.

Mit freuen darf sich der KRC Genk, der dadurch in der kommenden Saison in der CL antreten darf. Antwerpen ist als Titelverteidiger für die CL gesetzt. Die drei regulären CL-Startplätze gehen an Meister Zulte, OH Leuven und eben Genk (die interimsbetreuten Klubs Kortrijk und Tubize sind nicht für den EC startberechtigt).

Zarelli


Saisonstart 2017/18
22.09.2017

Hallo Belgier,

am 21. Oktober werden wir in die neue Saison starten. Vorerst bleibe ich Ligaleiter, es sei denn wir finden noch einen Freiwilligen ;)

Herzlich willkommen heißen wir die Aufsteiger, die da wären: FC Brügge (Interim el mapache), Sporting Charleroi (Interim Scorpion) und Standard Liege (Interim Goalkeeper). Allesamt altbekannte Namen, immerhin haben diese Klubs weit über 2.000 Ligaspiele absolviert. Weitere Trainerwechsel gab es nicht. Die aktuellen Manager der Vereine könnt ihr wie gewohnt der Übersicht "Teams" entnehmen.

     

Bei der Aktualisierung der Seiten habe ich den grell-gelben Hintergrund nun auf ein dunkleres Gelb umgestellt, übrigens exakt jenes Gelb aus der offiziellen Belgien-Flagge (RGB-Code FF D4 00).

Erster Liga-ZAT wird am Freitag, dem 21. Oktober, sein. Bis dahin könnt ihr auch das Trainingslager buchen.

Damit die Sommerpause nicht allzu lang wird, startet der Pokal schon in einer Woche am Samstag, den 30.09.2017. Die weiteren Termine könnt ihr der Terminübersicht entnehmen. Setzen könnt ihr ab sofort.

Allen Managern wünsche ich viel Spaß und Erfolg!

Zarelli